Berlin | 2014

22:33

So spontan wie vor drei Wochen, bin ich noch nie verreist. Zu Verwandten reisen mal ausgenommen, da gab es schon deutlich kurzfristigere Erlebnisse. Am Dienstagmorgen haben wir uns ganz preiswert ein Zimmer mit eigenem Bad in einem Hostel in Friedrichshain, sowie Fahrttickets gebucht und Donnerstag Früh saßen wir bereits im Fernbus nach Berlin. Da ich sicher nicht über alles berichten kann, was während der knapp fünf Tage Berlin passiert ist, habe ich meine Erzählungen mehr oder weniger in Fakten und in die Kategorien Essen, Sightseeing, Nachtleben und Shopping unterteilt. Die einzelnen Abschnitte findet ihr zwischen den Bildern, viel Spaß beim munteren Runter-Scrollen!
  DSC_0025 DSC_0070

Essen

Am ersten Tag haben wir (veganen) Kuchen zum Frühstück gegessen im Café Milch&Zucker in der Warschauer Straße 70 in Berlin-Friedrichshain. Das Interieur ist wunderschön gestaltet, man hat das Gefühl es ist immer etwas los und der Karotten-Kuchen mit Topping und der vegane Käsekuchen sind sehr zu empfehlen. Aber Hand ins Feuer, den besten echten Käsekuchen gibt es bei Feickert, in der Wilhelmstraße 14 in Wiesbaden.

DSC_0075

Am zweiten und dritten Urlaubstag gab es für uns Paninis im Café Homemade in der Simon-Dach-Straße 10 zum Frühstück. Von dem Café bin ich super begeistert, die Inneneinrichtung ist wahnsinnig kreativ umgesetzt und das Essen und die Getränke schmecken fabelhaft. Aber am Besten hat mir die nachbarschaftliche Atmosphäre gefallen, es wird ein Gefühl vermittelt, als würde man bei Freunden frühstücken und man fühlt sich in die kleine Gemeinschaft aufgenommen. Der Inhaber und die Bedienungen sind unglaublich nett z.B. wird hier Frischzugezogenen mal eben Werkzeug zum Ausleihen angeboten, solche nachbarschaftlich freundlichen Verhältnisse kann man sich in Mainhattan wenig vorstellen.

Berlin Food

Nachmittags habe ich die Waffel meines Lebens im Café Märchenwaffel in der Warschauerstraße 61 gegessen. Das Restaurant ist passend zum Thema 'Märchen' eingerichtet, kitschig aber zuckersüß und auf eine angenehme Art und Weise. An die Wand werden Märchenfilme projiziert, alles ist mit Krönchen und Märchenfröschen dekoriert, auch die Gerichte. Die Waffel, die ich mir selbst zusammenstellen durfte hat himmlisch geschmeckt. Super nett bedient wird man von dem Inhaber und seiner Freundin, die manchmal sogar im Kostüm servieren.

DSC_0160 DSC_0161

Abends waren wir im thailändischen Restaurant Lemongrass (Eine eigene Webseite konnte ich nicht finden.) in der Simon-Dach-Straße 2 in Friedrichshain essen. Das Restaurant ist klein und sehr gut besucht, aber die Gerichte schmecken wahnsinnig lecker. Von Thai-Curry's kann man sowieso nie genug haben! Mittags haben wir vietnamesische Spezialitäten bei ManNgo in der Mulackstraße 29 in Berlin-Mitte gegessen. Die Wan-Tan Suppe ist hier sehr zu empfehlen.

DSC_0073
DSC_0019 DSC_0175

Sightseeing 

Ein bißchen Sightseeing gehört finde ich immer dazu, wenn man nach Berlin kommt. Wie bei fast jedem Besuch habe ich einen Abstecher zum Brandenburger Tor, zum Reichstag, zur Siegessäule, zum Mahnmal und auf den Alexanderplatz mit dem Fernsehturm gemacht. Zum ersten Mal bin ich bei der East Side Gallery gewesen, wo Teile der Mauer ausgestellt werden, die ein Jahr nach der Öffnung der Mauer bemalt wurden. Leider hat es an dem Tag geregnet.  
  DSC_0114 DSC_0050

Am Sonntag sind wir auf den Mauerpark Flohmarkt gegangen. Der Markt selber ist nicht unbedingt besonders und auch sehr überteuert und touristisch. Toll, ist aber das Drumherum. Es gibt Livemusik und Streetartkünstler. Man hat als Tourist das Gefühl ein wenig Teil der Berliner Szene sein zu können, wenn Tausende Menschen ihre Nase gegen Sonnenrichtung strecken und die ersten Sonnenstrahlen nach dem Winter auf das mit Sonnenbrille bedeckte Gesicht fallen lassen und genießen. 
 Fernsehturm Mauerpark Flohmarkt DSC_0048

Nachtleben

'Berlin ist mehr so Bier in der Hand' - Ob das wirklich stimmt, kann ich sicherlich nicht beurteilen. Zumindest hat uns Berlin in den paar Tagen, als wir dort waren, diesen Eindruck gegeben. Keine Frau trug abends Schuhe mit Absatz, genauso schienen Partykleidchen fehl am Platz zu sein, in der Bahn saß man(n) und Frau mit Bierflasche in der Hand. Möglicherweise lag dies nur an den Bezirken Friedrichshain und Mitte, aber im Vergleich zu Frankfurts Schickeria fiel mir das persönlich so auf. Aber ich mag beide Seiten gerne (Schick&Lässig) und finde es daher gut, auch mal bodenständig, locker und entspannt unterwegs zu sein.  
  DSC_0061

Am Freitagabend wollten wir noch schnell in der Nähe unseres Hostels in eine Bar gehen, bevor wir weiter in einen Club ziehen wollten. In der Eile sahen wir ein Schild vor einer vollen Bar mit Happy Hour-Angeboten zu einem guten Preis und haben uns schnell dafür entschieden. An der Tür der 11n Lounge fragte uns plötzlich jemand, was wir denn wollten. Blöde Frage, na was wohl - "Wir möchten da rein.". Nachdem der Mann unsere Ausweise kontrolliert hatte, was schon länger nicht mehr vorkam, wollte er uns hinein begleiten und uns wurden mehr oder weniger zwei Plätze freigeräumt. Ein wenig suspekt kam uns das schon vor, eine Zeit lang beachtete uns auch keine Bedienung und wir wollten eigentlich gerne eine Karte haben und bestellen.
 Berlin

Meine Freundin zeigte auf einen Mann und meinte, der habe wohl mal bei Berlin - Tag & Nacht mitgespielt. Als ich jemanden fragte, ob der Platz neben mir frei sei und ich mich setzen könnte, bekam ich die Antwort: "Ja, aber ihr stört halt nur die Dreharbeiten". Komischer Witz. Es dauerte Minuten bis uns klar wurde, was er da gesagt hatte. Und dann ganz plötzlich sahen wir sie, die Kameras, die Darsteller und das gerade eine Szene von Berlin - Tag & Nacht gedreht wurde. Ich wäre vor Peinlichkeit fast gestorben! Paar Minuten später als die Kamera gerade nicht in unsere Richtung zeigte, sind wir eiligst geflüchtet. Vielleicht hätten wir es früher bemerkt, hätten wir die Serie geschaut. Solltet ihr also mal unfreiwillig Komparsen werden wollen oder gar Fans sein, kann ich diese Bar nur empfehlen.
 Outfit Snippets

Shopping

Allein aus Prinzip wollte ich beim The Shit Shop von Bonnie Strange in der Rückerstraße 10 vorbeischauen. Der ganze Laden ist toll inszeniert, leider konnte ich dort keine guten Sachen entdecken, da ist der Onlineshop besser bestückt. Hingegen richtig 'abgefahren' ist die Boutique StarStyling in der Mulackstraße 4, wo es sehr ausgefallene 80er/90er Glam-Trash Kleidung zu finden gibt. Brandy&Melville auf der Rosenthaler Straße 36 erinnert mich ans Shoppen im Stadtteil Soho in New York und war mir deshalb einen kurzen Besuch wert. Die Lage lässt sich super mit einem Spaziergang in den Hackeschen Höfen verbinden.
 Berlin Shopping

In der Friedrichstraße 140 findet man Weekday, bei jeder meiner Berlin-Reisen mache ich einen kleinen Abstecher dorthin. Nebenan liegt Allsaints Spitalfields, einer meiner absoluten Lieblingsläden. Auf dem Kurfürstendamm 234 befindet sich & Other Stories, seit der Eröffnung wollte ich unbedingt mal vorbeischauen und es lohnt sich wirklich. Die Auslagen sind unglaublich toll gestaltet und die Produkte ein Modetraum. Außerdem war ich mal wieder im Rittersport Haus (Französische Straße 24), in der Galerie Lafayette (Friedrichstraße 76) und natürlich im KaDeWe (Tauentzienstraße 21-24), besonders wegen der neuen kleinen Topshop-Abteilung.
 DSC_0011

Mit einem Stück Berliner Mauer geht es in meinen kommenden Blogposts weiter, nur steht dieser Teil der Mauer nicht in Berlin, sondern in Kapstadt. Und darum wird es in den folgenden Beiträgen gehen, um meinen Urlaub in Südafrika!
  Berlin Wall

Bilder von mir

You Might Also Like

26 Kommentare

  1. das sind viele tolle und interessante Eindrücke! :)

    AntwortenLöschen
  2. wundervoller berlin post, suer schöne bilder ♥

    Lieben Gruß
    sanzibell.com by Sarah Annabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen lieben Kommentar! Du hast ja das Glück dort leben zu dürfen. :D xx

      Löschen
  3. Schöner Beitrag mit tollen Bildern! Die Waffeln sehen ja zum Anbeißen aus :-)
    Spontan verreisen sollte man viel öfter, anstatt immer zu sagen: Das mache ich bald mal ... und die Pläne dann immer wieder aufzuschieben.

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    Blog // Facebook // Bloglovin

    PS: >Hier< kannst du ein tolles Pflegeset von Weleda gewinnen! Würde mich sehr freuen, wenn du vorbeischaust :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen super lieben Kommentar! Oh ja, ich weiß genau was du meinst. Das passiert mir oft, wenn ich mit Freunden unterwegs bin. Wir reden darüber wo wir noch überall hin möchten, finden gemeinsame Traumziele und schwärmen darüber und am Ende sind wir uns sicher, dass wir dorthin gemeinsam verreisen möchten. Aber wirklich machen, tun wir es fast nie! :) xx

      Löschen
  4. Das Café Märchenwaffel klingt wirklich super! Bei meinem nächsten Berlinbesuch werde ich das auch einmal aufsuchen :)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen, ist einfach super süß und die Waffel spricht ja für sich. :D xx

      Löschen
  5. tolle Eindrücke und die Bilder sind echt schön :)

    xoxo
    www.saintinfinity.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen super lieben Kommentar! :) x

      Löschen
  6. super klasse bilder! echt schön :)

    AntwortenLöschen
  7. Die Waffeln haben meinem Hunger gerade den Rest gegeben :D Yummy!

    Berlin ist eine unheimlich tolle Stadt, wenn man die richtigen Ecken kennt. Ward ihr in den Hackeschen Höfen, in den alten Graffitti-Gassen? Im sommer bauen da überall kleine Cafés und Bars auf, mega cool! :)

    Carina,
    www.forestinmay.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaa.. oh je, sorry! :D x
      Das hört sich richtig toll an. Wir waren bei den Hackeschen Höfen, aber von den alten Graffiti-Gassen habe ich noch nie was gehört. Klingt super schön! :)

      Löschen
  8. Boah diese Waffeln! Und die Riesenseifenblase!!! :D das mit den Abschnitten ist sehr praktisch gelöst :)

    Von dem Trockenshampoo von Batiste hatte ich noch nie was gehört, aber jetzt befasse ich mich mal näher damit :)

    Alles Liebe
    Fly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen lieben Kommentar! :) x Ich habe von dem Trockenshampoo über ein YouTube Video erfahren und auch sonst haben die Leute immer von dem Volumen geschwärmt. Wollte das selbst gerne mal ausprobieren.

      Löschen
  9. wicked photos, would love to visit berlin! xx

    AntwortenLöschen
  10. Berlin ist eine soo tolle Stadt!
    Die Bilder sind super geworden! Darf ich fragen,
    was für eine Kamera du verwendest? :)

    XX Juju

    www.on-way-to-paradise.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen lieben Kommentar! :) x Ich fotografiere mit der Nikon D3200 und dem Standard Objektiv 18-55mm. Die Fotos der Collagen habe ich mit einem iPhone 4 gemacht. Liebe Grüße! xx

      Löschen
  11. Das ist für mich der passende Post! Fahr am Mittwoch nach Berlin, bin zwar nur ein Tag da (lohnt sich eigentlich gar nicht), aber freue mich trotzdem schon riesig drauf :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Berlin ist so toll! Ich finde die Leute haben dort eine ganze andere Einstellung zum Leben, Kleidung und Kultur. Ich wünsche dir ganz viel Spaß, genieß es! :) x

      Löschen
  12. Berlin is richtig geil, und deine Bilder sind so toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww.. dankeschön für deine super lieben Kommentare! :) x

      Löschen
  13. Woaaaaaaaaah ich will auch nach Berlin!
    Es sieht so cool aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaa! Ich hoffe, ich schaffe es im Sommer nochmal nach Berlin am Besten zur Fashionweek.. hehe. :D xx Aber dafür muss ich erstmal wieder Geld einsparen.

      Löschen

Follow via Email

Follow

Like this Blog on Facebook

Google Friend Connect Follower