Bretagne

14:43

Heute möchte ich ein wenig von meinem Urlaub in Frankreich erzählen. Da ich seit fast zehn Tagen wieder zurück bin, wird es langsam Zeit dazu. Die Bretagne ist eine westfranzösische Region im nördlichen Teil Frankreichs. Sie ist eine Halbinsel und wird vom Atlantik umgeben, dort habe ich zwei Wochen in einem Ferienhaus am Meer Urlaub gemacht. Schön ausgedrückt, kann man sagen, dass ich von der Hitzewelle in Europa verschont wurde. Aber ich bin zum Glück trotzdem schön braun geworden, denn die Sonne hat dennoch oft genug geschienen.

DSC_0109 (2) DSC_0173

Das Ferienaus lag direkt am Meer. Genau dreißig Meter Gartenlänge waren es, bis man direkt am Steinstrand stand. Die Inneneinrichtung des Hauses war ein bisschen im vorherigen Jahrhundert stehen geblieben, aber für zwei Wochen hat es dennoch gereicht. Der Blick aus dem Fenster hat es schließlich entschädigt. Großes Manko für mich, es gab kein Internet. Im Nachhinein glaube ich aber, dass das fehlende Internet einen großen Teil zu meiner Erholung beigetragen hat.
 
DSC_0202 DSC_0082 (2) DSC_0103 (2)

Frankreich heißt für mich automatisch gutes Essen und guter Wein. Obwohl für mich persönlich eher mehr Essen, als Wein. Es gab viel Baguette und viele Meeresfrüchte, sowie Crevetten und Langusten und viel Crêpe. Besonders gut in Erinnerung habe ich Moules au Frites, das sind gekochte Miesmuscheln in einer leckeren Soße mit Pommes und Cidre, ein bretonischer Apfelschaumwein, der wenig Prozente hat und sehr lecker schmeckt. Auf dem zweiten Foto sieht man ein Omelette, das sehr lecker war.

DSC_0105 DSC_0091 (2) DSC_0057 Kopie

In der Bretagne war ich viel mit dem Fahrrad unterwegs und bin an der Küste entlanggefahren, wobei man kleine Fischerdörfer, schöne Sandstrände und niedliche Gassen entdecken kann. Nebenbei habe ich das Ende der Welt besichtigt, “Le Bout du Monde” am La pointe du Raz, der westlichste Punkt Frankreichs. An dieser Landzunge, dachte man früher sei das Ende der Welt. Da man im Glauben war, die Erde sei eine Scheibe und man könnte versehentlich herunter segeln. Sonntags waren überall Märkte und durch die Sommerzeit auch viele Feste, wo es allerhand Sachen gab und mal wieder viel Essen. In Frankreich weiß man einfach, was gutes Essen heißt.. haha. Alles in allem war der Urlaub sehr entspannend und es war schön nach den anstrengenden Klausuren ein wenig Abstand zu gewinnen. Jedoch war ich ebenfalls sehr froh endlich wieder zu Hause zu sein!
 
DSC_0098 (2)DSC_0032DSC_0102 (2) DSC_0089 DSC_0152 DSC_0155 DSC_0157DSC_0090 DSC_0163
Bilder von mir

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. schaut super aus :)
    du sag mal..wie hast du das ferienhaus gefunden ? freunde und ich wollten vll auch mal nach frankreich kurzurlaub machen und vielleicht kennst du ja eine seite wo man so schöne ferienhäuser findet ? :)
    xx Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für deinen Kommentar! :* Ich habe das Ferienhaus nicht selber gebucht, deshalb weiß ich das nicht so genau. Es ist aber über eine Web-Seite mit mehreren Angeboten gemietet worden. Wenn du magst, kann ich mich da nochmal erkundigen.

      xx

      Löschen
  2. WOW! was für tolle Bilder, es sieht richtig traumhaft aus!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder! Die Lage des Ferienhauses ist ja wirklich traumhaft! Hast Du einen Link zu dem Haus?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :) Ich habe das leider nicht selber gebucht, aber wenn es dich sehr interessiert kann ich mal nachfragen.

      Lg XxX

      Löschen
  4. toller Post <3

    http://marmeladenglas-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. omg, das sind echt wahnsinns-bilder! ich hatte grad ein paar aus dem bretagne-urlaub einer freundin gesehen, da stoss ich auf deine bilder, die noch viel toller sind! kompliment!!!!!!
    grüße aus münchen, julie**

    www.frozenberries.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Follow via Email

Follow

Like this Blog on Facebook

Google Friend Connect Follower