Russian Princess

16:30

Bisher ist es noch kalt geblieben, also habe ich die Chance genutzt um noch mal all’ meine Lieblingswinterkleidungsstücke zu tragen, die ich bis zum nächsten Winter nicht mehr anziehen kann. Darunter fallen zum Beispiel meine Schnürstiefel, meine Wedges (Sind nicht so warm, aber sehen so aus.), mein schöner Strickcardigan und mein Kopfwärmer aus künstlichem Fell. Doch wohin mit der ganzen Winterkleidung, wenn es letztendlich Frühling wird? Die ersten Frühblüher sind schließlich schon da!
Die Wenigsten werden ihre dicken Pullover in Seidenpapier hüllen, mit Lavendelduft besprühen und in Kartons im Kleiderschrank verstauen, wie in Modeglanzzeitschriften gerne beschrieben. Dafür ist uns der Platz viel zu wertvoll, genau genommen planen wir den Freiraum schon für unsere neuen pastellfarbenen Hosen, Tops und Blazer ein. Für Wintermäntel sind Kleidersäcke praktisch. Auf der Fashion Week habe ich ein schönes Exemplar geschenkt bekommen, schlicht und mit einem Guckloch, damit man auch weiß was drin ist. Einfach auf einen Bügel (in den Schrank) hängen und der Lieblingsmantel ist perfekt geschützt. Schweren Strick am Besten zusammenlegen sonst könnte er ausleiern. Habt ihr Aufbewahrungstipps für Saisonkleidung?

BP1030227BP1030224 P1030223

Zara Spitzenshirt, H&M Top, M.O.D Jeans, Urban Outfitters Wedges und Kopfwärmer, Gina Tricot Kette, Pepe Jeans London Jacke
Bilder von mir

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. maaaaaag ich! hab auch eine ähnlich kunstpelzmütze :-)
    kunstpelz finde ich voll ok und liebe ich einfach!
    http://erdbeerplunder.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    wegen der Niveacreme: Das wird nicht ölig, es zieht ein und dann sieht es toll aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Love this outfit. The lace detail on the blouse is gorgeous

    -LAURA xx
    http://wrinkleintimevintage.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Follow via Email

Follow

Like this Blog on Facebook

Google Friend Connect Follower