Die Overknee - Stiefel - Regeln

18:38

Wie man das schon so oft aus der Mode kennt, kann nicht jeder alles tragen. Natürlich "kann" man, aber sieht das aus?

Wenn der Körper nicht für das Outfit geeignet ist, sieht das noch so teure, schöne und modische Kleidungsstück einfach schlecht aus. Um so etwas zu vermeiden kauft man die besagten Kleidungsstücke erst gar nicht. Man legt sie zu den zu kleinen Pullovern und zu großen Schuhen. Aber natürlich muss man nicht nur den Körper für das Kleidungsstück haben, sondern man muss es auch angemessen tragen und kombinieren. Einige Zeitschriften klären uns schon über die Dos & Don'ts mancher Kleidungsstücke auf oder zerreißen sich über die nicht angemessene Figur zum Kleidungsstück einiger Prominenter. Und nun bin ich dran und stelle Regeln für die Figur zu den momentan so angesagten Overknee - Stiefeln auf.




Noch einmal vorneweg: Wieso nennen wir diese Stiefel "Overknee - Stiefel" wo doch Überknie - Stiefel genau dasselbe heißt?! Weil es sich besser anhört?! Oder weil wir uns so gerne unterordnen?!

Das Bild zeigt Madonna. Und diese trägt die bereits genannten Schuhe. Unter anderem ist sie in Louis Vuitton and Anna Hu Haute Joaillerie gekleidet. Aber an dem restlichem Outfit möchte ich nicht meckern sondern, auf diesem Bild nicht zu erkennen, an der falschen Wahl der Schuhe.
Es tut mir Leid, aber Madonnas Outfit war unvorteilhaft. Und das lag an den Overknee - Stiefeln. Sie sah, sonst wirkt es nicht so, ungeheuer klein aus und hatte ganz kurze Beine. (Gemessen an den heutigen Modelstandarts gilt dies als unvorteilhaft.) Hätte Madonna schlichte High Heels angezogen, hätte es nicht so gewirkt.

Bild von style.com

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. also meine Tasche ist von Pimkie, die von meiner Freundin weis ich leider nicht :)

    AntwortenLöschen

Follow via Email

Follow

Like this Blog on Facebook

Google Friend Connect Follower