Freitag, 25. Juli 2014

Right Now

Nachdem ich fast einen Monat lang keinen neuen Blog-Beitrag veröffentlicht habe, kam bei mir nach unendlich vielen Versuchen die Frage auf, wie man einen Blogpost schreibt, nachdem man lange nicht mehr gebloggt hat. Schließlich bin ich zu dem Entschluss gekommen; ich fange einfach mit dem an, was ich gerade mache: In diesem Augenblick sitze ich am Tisch und versuche die kommenden Wochen und den heutigen Tag zu planen. Dabei frühstücke ich meinen Müsli-Mix (dazu vielleicht bald mehr) mit Milch und einer Banane und trinke einen warmen indischen Chai-Tee, ebenfalls mit Milch, einem knappen Löffelchen Agaven-Dicksaft und jede Menge Zimt. Frühstück ist und bleibt eine meiner Lieblings-Tagesmahlzeiten, denn ich finde sie macht einfach am meisten Spaß. Man kann so viele lustige Früchte essen, Pfannkuchen oder ein herzhaftes Ei mit Bacon. Außerdem liebe ich es an freien Tagen Stunden lang am Tisch zu bleiben, am liebsten im Sommer draußen auf der Terrasse in der Sonne zu sitzen und dabei Zeitung zu lesen, Melone zu snacken und an meinem Brötchen zu knabbern. Heute möchte ich noch meine Planungen zu Ende bringen, ein paar Dinge für die Uni erledigen, die Wohnung aufräumen und etwas Sport machen, bevor ich dann am Abend ausgehe und vielleicht noch weiter in einen Club ziehe. Auf jeden Fall bin ich so froh, dass es mir endlich wieder besser geht, nach dem ich seit Samstag krank war und nicht mehr sprechen konnte. Was habt ihr für heute und/oder die kommenden Wochen geplant?        
   
Frühstück To-Do Liste schreiben
Flatlay Frühstück Modeblog Frankfurt

Mittwoch, 25. Juni 2014

Erdbeer-Tiramisu Rezept

Der Sommer wird bekanntlich als Grill-Saison bezeichnet und gerade die Fußball-Weltmeisterschaft dieses Jahr bietet ausreichend Anlass mit Freunden und/oder Familie unter freiem Himmel gemeinsam zu essen, zu trinken und zu grillen. Mit etwas Glück wird das Wetter auch wieder ein Stück besser und die Garten-Saison läuft wieder auf Hochtouren. Eine tolle sommerliche Nachtisch-Variante zum Mitbringen ist Erdbeer-Tiramisu. Super lecker und eine süße Versuchung für entspannte Sommerabende, die sicherlich gut ankommt! 

Erdbeer-Tiramisu

Das Rezept ist wirklich einfach, lediglich bei der Konsistenz muss etwas aufgepasst werden. Mir ist der Tiramisu das letzte Mal zu flüssig geraten. Die Zutaten und Mengenangaben lassen sich der Grafik entnehmen. Und so geht's: 

Zuerst die frischen Erdbeeren waschen, Stil und Blätter entfernen und in kleine Hälften schneiden. Anschließend die Beeren zusammen mit Puderzucker und Zitronensaft pürieren. Danach zwei Drittel der Erdbeermasse mit Mascarpone und Quark verrühren. Die entstandene Creme nun schichtweise, beginnend mit einer Lage Löffelbiskuits, in eine ausreichend große Schüssel füllen. Zum Schluss die restliche Erdbeermasse über die Löffelbiskuits streichen. Der Erdbeer-Tiramisu sollte mindestens drei Stunden kalt gestellt werden. Am Besten den Nachtisch am Vortag vorbereiten und über Nacht kühl stellen. Wer mag, mit Minze dekoriert servieren!        

Erdbeer-Tiramisu Rezept Einfach Sommer

Sorry, für die schlechte Foto-Qualität! Ich habe mich aus gegebenen Anlass spontan dazu entschieden, die Zubereitung zu dokumentieren und hatte leider nur das iPhone zur Hand. Ich hoffe trotzdem, dass der ein oder andere mein Rezept nachmacht und mir mitteilt, wie es geklappt hat und ob es gefällt. 

Erdbeer-Tiramisu Rezept
 

Freitag, 13. Juni 2014

Not My Pajamas

Das Wetter am Wochenende war der Wahnsinn! Samstag bin ich mit dem Zug zu meinen Eltern gefahren und habe mich deshalb, trotz der Hitze, für eine lange Hose entschieden. Beim Bahn fahren ist meiner Meinung nach Kleidung mit bedeckten Beinen viel praktischer und angenehmer, als mit kurzen Sachen mit denen man bei der Wärme schnell mal eklig am Sitz klebt. Aber auch wenn man sich einfach beim Zeigen der eigenen nackten Beine nicht wohl fühlt, bieten locker geschnittene Hosen im Jogging-Hosen Stil eine tolle Option für solche super heißen Sommertage. Sie sind nicht nur unglaublich bequem, sondern durch ihren Schnitt und Stoff trotz der hohen Temperaturen sehr angenehm zu tragen. Bei der Wahl meines Oberteils habe ich mich für ein luftiges und leichtes Camisole Top entschieden und das Ganze mit schwarzen Plateau-Sandalen, sowie mit meiner geliebten Rebecca Minkoff Tasche kombiniert. Et voilà - fertig ist ein klassischer, simpler und monochromer Sommer Look, welcher einige der aktuellen Sommertrends aufgreift. Wenn es sehr warm ist, trage ich am Liebsten ganz einfache Kombination ohne viel Klimbim, daher diesmal gar keinen Schmuck. Das braucht das Outfit auch gar nicht, die gemusterte Hose und die schlichten Schnitte sprechen für sich. Weniger ist bei Sommerhitze definitiv mehr. Für kühlere Tage stelle ich mir das Outfit sehr gut zu einem schwarzen locker geschnittenen Blazer vor und vielleicht sogar mit einem Hut. Statt mit Wedges lässt sich der Look sicher prima zu schwarzen Birkenstocks tragen, die auch noch auf meiner Wunschliste für diesen Sommer stehen.

DSC_0029
DSC_0038
DSC_0041
DSC_0034
DSC_0043
DSC_0035

Rebecca Minkoff Mini Mac Tasche | Primark Plateau Sandalen | Zara Camisole Top | Orsay Hose im Pyjama-Stil  

Mittwoch, 11. Juni 2014

What I Ate Wednesday | Shiso

Auch nach einiger Zeit in Mainhattan, entdecke ich immer wieder neue Ecken. So bin ich vor ein paar Wochen an dem Restaurant Shiso - Pan Asian Food vorbeigelaufen und da ich ein Fan von Sushi bin, habe ich mir das zentral liegende Restaurant gemerkt. Wie der Zufall es so wollte, hat die liebe Summer Lee ein paar Tage später ausgerechnet über dieses Lokal gebloggt und nachdem mich die sehr gute Kritik auch noch überzeugt hatte, habe ich meine Freundinnen am nächsten Mädelsabend in das Restaurant geschleppt. Es hat mir sehr gut gefallen: Der Thai Ice Tea war wirklich richtig lecker und mein Curry so köstlich. Der schwarze Tee hat mich an dem Abend noch bis vier Uhr wach gehalten (was irgendwie für den Eistee spricht, für mich allerdings nicht so toll war, da ungewollt.) und die Sushi-Rollen kann ich ebenfalls empfehlen.

IMG_4697
IMG_4705

Mehr Schnappschüsse aus meinem Alltag mit der iPhone 4 Kamera: Instagram @mademoiselle_creative 
Fragen: ask.fm

Montag, 9. Juni 2014

Outlet Shopping in Frankfurt

Mitte Mai hat in Frankfurt endlich das Zalando Outlet eröffnet. Zuvor gab es in Deutschland nur ein Zalando Outlet in Berlin, wo einzig Kunden des Onlineshops einkaufen durften. In Frankfurt ist allerdings jeder willkommen! Ein paar Tage später stand ich bereits auf der Matte um mir das Ganze einmal anzuschauen. Dass der Onlineshop Zalando, trotz oder gerade wegen seiner hundert Tage Rückgabe-Recht immer noch keine schwarzen Zahlen schreibt, ist kein Geheimnis. Jede zweite Bestellung geht an das Modeunternehmen zurück. Diese Retouren, aber auch stark reduzierte Artikel aus der letzen Saison, kann man nun hier finden.    

Zalando Outlet Store 
Leipziger Strasse 41-42

Das Angebot ist gut sortiert nach Größe und Farben, sowie der jeweiligen Art (Ob Schuhe, Jacke oder Shorts etc.). Trotzdem muss man sich wie beim Vintage-Shopping jedes einzelne Teil genau anschauen, da viele Stücke natürlich nur einmal zu finden sind. Zusätzlich können die Sachen Mängel oder Ähnliches aufweisen, was zu einer genauen Betrachtung rät. Trotz dem riesigen Ansturm - mein Fehler war es an einem Freitag Nachmittag kurz nach der Eröffnung hinzugehen - ist alles geordnet gewesen. Damen und Herren Sachen finden sich im ersten Obergeschoss des Outlets, zu den Kinder-Artikeln gibt es einen separaten Eingang im Erdgeschoss. Sehr gut gefallen hat mir das Interior-Design. Der Store ist wie ein Loft aufgebaut, sehr hell, mit weißen Wänden und rohen Decken. Auf der großen Shopping-Fläche findet man unter anderem Designertaschen von Zac Posen oder Marc by Marc Jacobs. Reduziert wurde zum Beispiel von 119€ auf 39€.

IMG_4579

It's PRADA o'Clock.

The Listener - Pop Up Outlet Store
Berliner Straße 60

Einen weiteren Outlet Store in Frankfurt, eröffnete die Boutique "The Listener" Anfang Mai. Auf relativ kleiner Fläche verkauft der Shop für ca. drei Monate hochpreisige Marken zu starken Rabatten. Mir hat die Auswahl sehr gut gefallen und auch die Mitarbeiter waren super hilfsbereit und nett. Den Pop Up Store habe ich ganz spontan entdeckt und ich werde auf jeden Fall noch einmal vorbei schauen und nach Schnäppchen Ausschau halten, bevor er wieder schließt. Verkauft werden unter anderem Stücke von Wildfox, 7 for all mankind, Levi's Vintage Clothing und Paul's Boutique.

Es hat etwas gedauert bis ich mit diesem Blogpost endlich zufrieden gewesen bin, da ich mit meinen Fotos von den zwei Outlets im Nachhinein sehr enttäuscht war. Wie auch immer, der Upload steht nun und ich hoffe, ihr habt auch an diesen nicht-thematisch-passenden Bildern Spaß, die am gleichen Tag (Mit Ausnahme drittes Bild) entstanden sind. Auf der Zalando-Webseite gibt es übrigens hier eine tolle Galerie von dem frankfurter Outlet.  

IMG_4577

Iced Chanel Tea Latte! Ich liebe den Iced Chai Tea Latte, im Sommer mein Lieblingsgetränk von Starbucks.

IMG_4643

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich machen: Blühende Büsche im Sommer.

IMG_4587

Sommer-Momente: Licht und Schatten

Donnerstag, 5. Juni 2014

Mirrored Sunglasses

Sonnenbrillen mit verspiegelten Gläsern sehen auch diese Saison wieder toll aus. Der Modetrend aus dem letzten Sommer ist nach wie vor beliebt und so konnte ich Anfang Mai ebenfalls nicht mehr die Finger vom Portemonnaie lassen und habe mir ein Paar farbig reflektierende Sunnies gegönnt. Dabei glaubte ich letztes Jahr selbst nicht daran, dass sich 'Mirrored Sunglasses' wirklich auf den Straßen durchsetzen und schon gar nicht in meiner eigenen Accessoires-Schublade. Ein Frühling später und sie standen ganz oben auf meiner Wunschliste. Am Schönsten finde ich persönlich blaue Spiegelgläser oder Grünlich-Gelbe. Für die letztere Sonnenbrillengläser-Farbe habe ich mich schließlich entschieden. Je nach Lichtverhältnissen spiegeln die Gläser aber auch in orange-gelben Tönen, wie hier in den Outfit-Bildern. Nicht nur wegen Coachella – dem Valley Music and Arts Festival in Kalifornien, welches jedes Jahr mit hammergeilem Line-up und traumhaften Boho-Hippie-Looks der Stars und Sternchen begeistert – war ich im April und Mai im Festivalfieber und habe fleißig über Festival-Looks nachgedacht, sondern auch weil ich dieses Wochenende endlich mal selbst ein Festival besucht habe. So konnte es gar nicht anders sein, als das mein Alltags-Outfit von einem etwas kühleren Maitag (Meine helle Hautfarbe verweist diskret auf das kühlere Wetter.. haha) ein klein wenig davon inspiriert ist. Ich trage ein für Konzerte typisches Band-Top von Guns N' Roses, dessen untere Hälfte in Fransen geschnitten ist, wodurch das Top etwas Bauch zeigt. Ergänzend, eine hoch geschnittene schwarze Skinny-Jeans und bequeme Leo Slip-Ons. Weil es an dem Tag ein wenig kälter war, habe ich mir dazu einen überlangen Wuschel-Cardigan rausgesucht, der dem Outfit zusammen mit der schwarzen Fransen-Tasche ein sehr entspanntes Feeling verleiht. Beim Schmuck habe ich mich für viele zierliche Ringe, für ein Nietenarmband, für ein indisches Bindi und natürlich für die verspiegelte Sonnenbrille entschieden. Vom vergangenen Festival-Wochenende wird es garantiert noch ein paar Instagram-Updates geben und eventuell sogar einen Blogpost.
Stay tuned. Fragen: ask.fm       

DSC_0035
DSC_0041
DSC_0028
DSC_0034
DSC_0040
DSC_0033

H&M Band Shirt Crop Top mit Fransen und Fransentasche | Dr. Denim High-Waist Jeans | Asos Leo Slip-Ons | The Sting Nieten Spikes Armband | Weekday Ringe | Bijou Brigitte Ring | Essie Blanc Nagellack | Jake*s Überlanger Fuzzy Cardigan
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...